Lösungen für Ihre digitalen Herausforderungen

Beschäftigen Sie sich gerade mit Themen wie Digitalisierung? Plattformökonomie? Compliance? Nachhaltigkeitsmanagement? D2C? Blockchain? Oder Software-Standardisierung?

Dann lassen Sie uns gemeinsam Ihre digitale Erfolgsstory schreiben.

Video abspielen

DIGITALE TRANSFORMATION GESTALTEN

Seit vielen Jahren begleite ich Unternehmen in der digitalen Transformation. Wählen Sie einfach Ihr Thema aus und erfahren Sie mehr über meine Angebote in Ihrem Bereich.

Direct to Customer

Direct to Customer

Möchten Sie Ihre Produkte direkt an Ihre Verbraucher vermarkten?
Hier entlang!

Digitalförderung

Digitalförderung

Durch die passende Digitalisierungsförderung fällt der Einstieg für in die Digitalisierung leicht.
Hier entlang!

Plattformökonomie

Plattformökonomie

Benötigen Sie eine Plattformökonomie und möchten zum Serviceprovider werden?
Hier entlang!

Digitalisierung

Digitalisierung

Ist die digitale Transformation Ihres Unternehmens eine Herausforderung?
Hier entlang!

Compliance

Compliance

Benötigen Sie ein Compliance Management System, ein Nachhaltigkeits- und Risikomanagement oder eine Supplierzertifizierung?
Hier entlang!

LabVIEW

LabVIEW

Haben Sie keinen unernehmensweiten Software- bzw. LabVIEW-/Teststand-Standard?
Hier entlang!

„Prof. Haid hat durch Kompetenz, Eloquenz und einem guten Maß an Weitsicht unseren Führungskräften einen pragmatischen Blick auf das Thema Digitalisierung ermöglicht. Er zeigte sowohl Chancen als auch Risiken plausibel auf und konnte so einen kreativen Prozess im Haus unterstützen.“

Uwe Abel, Vorstandsvorsitzender der Mainzer Volksbank eG

PROJEKTE

Umsetzung einer neuen e-Business-Lösung mit der ProNES Automation GmbH

Die ProNES Automation GmbH plant, entwickelt und liefert Hard- und Softwaresysteme zur Optimierung von Fertigungsprozessen und zur Sicherung der Qualität in der Fertigung.

Schwerpunkt der digitalen Transformation und Umsetzung innerhalb des Projektes lag in der Umsetzung von neuen e-Business-Lösungen, die zur Abwicklung im Unternehmen und zwischen Kunden und Geschäftspartnern beitragen sollen und in sogenannte Smart Services und einer Monetarisierung der Cloud-Dienste münden.

„Durch die passende Digitalisierungsförderung fiel der Einstieg für uns als mittelständiges Unternehmen leicht.“

Jochen Weber, CEO ProNES Automation GmbH

Prozesse digitalisieren mit der WTI Frankfurt digital

WTI (Wissenschaftlich-Technische Informationen) Frankfurt-digital GmbH bietet schnellen Zugang zu erstklassigen Fachinformationen aus Technik und Management.

Ziel des Projektes war es, die derzeit vorwiegend analogen und papier-lastigen Unternehmensabläufe und Prozesse im Bereich Abrechnungswesen, Bestellung, Datenaufbereitung, Datenbankmonitoring und Datenbankhandling durchgängig zu digitalisieren. Durch eine Potentialanalyse wurden mögliche Potentiale aufgedeckt und bewertet und Maßnahmen definiert und umgesetzt.

„Durch die Zusammenarbeit mit Prof. Haid konnten wir neue Dienstleistungsansätze für unsere Kunden erarbeiten. Der Workshop mit Prof. Haid war professionell vorbereitet, hat sehr viel Spaß in der Durchführung gemacht und hatte konkrete Verbleibe. Nochmals vielen Dank“

Dr. Bernhard Budaker, csi entwicklungstechnik GmbH

Industrie 4.0-Projekt mit einem Hidden Champion

DIGITAL INITIAL STAGE

Ihre digitale Transformation wird von Prof. Haid entlang eines von ihm entwickelten Prozesses durchgeführt. Basierend auf einem Digital Initial Stage werden in einer Analyse Potentiale und unerfüllte Kundenbedürfnisse eruiert.

Aus diesen ergeben sich die 5-15 Top-Digitalisierungsprojekte auf dem Weg ins Internet der Dinge.

Das Projekt steht, aber Ihnen fehlen die Kunden?

Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes kommen Sie unter Umständen für die Förderung von  Maßnahmen zur digitalen Markterschließung in Frage. Gefördert werden zum Beispiel Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung, der Aufbau von Social-Media-Kanälen und die Schaltung von digitalen Werbekampagnen. 

Digital Initial Stage Workshop

Sensibilisierung

Eruierung von Potentialen und Kundenbedürfnissen

Kategorisierung und Priorisierung

Next Step Liste

Digital Initial Stage Workshop

Sensibilisierung

Eruierung von Potentialen und Kundenbedürfnissen

Kategorisierung und Priorisierung

Next Step Liste

Engineering

Umsetzungsprojekte sind Engineeringprojekte, die neue interne Prozesse ermöglichen und alte optimieren.

Products

Innerhalb von Projektentwicklungsprojekten werden neue smarte Produkte zur Erfüllung unerfüllter Kundenbedürfnisse entwickelt.

Services

Durch die Realisierung einer firmenspezifischen Plattformökonomie werden neue Serviceangeboten. Das Unternehmen entwickelt sich zum Serviceprovider.

Licenses

Durch die Entwicklung von neuartigen Lizenzmodellen ergeben sich neue smarte Businessmodellen.

„Durch das die Umsetzung überschaubarer und gangbarer kleiner Schritte in Form von Halbjahresprojekten stellt sich schnell ein Return of Invest ein.“

Ersan Günes, Quantitec GmbH

MEINE VIDEOS

Sie möchten mehr über meine Themen erfahren? Für viele Bereiche habe ich kompakete Erklärvideos produziert. Schauen Sie einfach einmal rein!

Ihr Digitalberater Markus Haid

Ich bin Professor für Sensorik und Messdatenverarbeitung an der Hochschule Darmstadt und Gründer und Leiter des Competence Center For Applied Sensor Systems (CCASS) und des LabVIEW Competence Center For High-Assurance System Development (LabVIEW CAS). Als IoT- und Digitalisierungsexperte begleite ich zahlreiche Firmen im Bereich Digitalisierung, Plattformökonomie, Compliance, Nachhaltigkeitsmanagement, D2C und Software-Standardisierung. Gerne auch Sie! Mein Markenzeichen sind die gelben Schuhe.

IHRE FRAGEN – SCHNELL GEKLÄRT

Hier finden Sie die Antworten zu den meistgestelltesten Fragen auf einen Blick:

Ein Digital Initial Stage ist im Wesentlichen eine Potentialanalyse. Prinzipiell kann man den Weg ins Internet of Things reduzieren auf die Suche nach Potentialen und unerfüllten Kundenbedürfnissen. Dies bedeutet Potentiale zu heben, die das Unternehmen effizienter macht, qualitativ hochwertiger produzieren und weniger Fehler machen lässt, und die Suche nach unerfüllten Kundenbedürfnisse und zwar nicht nur Bedürfnisse des Endkunden. Nein, jeder interne Bereich hat auch Kunden, nämlich interne Kunden. Die Personalabteilung, das Controlling, die Entwicklung haben interne Kunden, deren Kundenbedürfnisse auch erfüllt werden sollten.

Ein zu großer Schritt bei der digitalen Transformation kann schnell in die falsche Richtung führen und unnötige Korrekturen notwendig machen. Das kostet Zeit und Geld und der Überblick kann dabei leicht verloren gehen. Deshalb sollten Sie Sich eine digitale Strategie der kleinen Schritte zu eigen machen, denn „digital steps are minimal steps.“

Bundesweit erhalten kleine und mittelständische Unternehmen für ihre Digitalisierungsvorhaben bis zu 50% Zuschüsse. Dabei werden Beratungsleistungen gefördert, aber auch Machbarkeitsstudien, Prototypen und Investitionen bezuschusst. Mehr Informationen zu den Fördermöglichkeiten erhalten Sie hier

Die Digitalisierung betrachtet die Bereiche Produkte (Smart Products), Produktion oder Prozess (Smart Factory), Informationsmanagement (Big Data) und den Markt (Smart Business Models).

Die intelligente Produktion oder der intelligenten Prozess in Unternehmen hat das Ziel eine Produktion oder einen Prozess zu schaffen, der das individuelle Produkt anfertigen kann. Die Digitalisierung sollte auch hier nicht zum Selbstzweck durchgeführt werden. Es geht um die Fertigung des individuellen Produktes. Man spricht von Losgröße 1. Heute schon können Sie Turnschuhe im Internet konfigurieren und bestellen, die dann aus einer intelligenten Fabrik kommen. Unternehmen müssen zukünftig in der Lage sein, das individuelle Produkt fertigen zu können.

Big Data sind das Gold der Zukunft. Die Herausforderung ist es die richtigen Daten zu sammeln und die richtigen Algorithmen zu entwickeln, um aus den gesammelten Daten die richtigen Informationen zu bekommen, die dann die Basis neuer Business-Modelle sein können oder die Fabrik, den Prozess oder das Produkt intelligenter machen.

Smarten Businessmodelle sind für viele Unternehmen und Einrichtungen die größte Herausforderung der digitalen Transformation. Hier geht es darum bisher unerfüllte Kundenbedürfnisse zu befriedigen. Dabei sucht man neue Businessmodelle, die mitunter den eigenen Markt zerstören oder wenigsten kannibalisieren können. Aber besser das Unternehmen tut es selbst als ein Angreifer des Marktes. Die intelligenten Businessmodelle sind sicherlich die entscheidende Komponente einer digitalen Strategie, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Gerade diese intelligenten Businessmodelle sind Chance und Herausforderung von Internet Of Things und Industrie 4.0; auch und gerade für Marktführer.

Ihr Digitalberater Markus Haid

Ich bin Professor für Sensorik und Messdatenverarbeitung an der Hochschule Darmstadt und Gründer und Leiter des Competence Center For Applied Sensor Systems (CCASS) und des LabVIEW Competence Center For High-Assurance System Development (LabVIEW CAS). Als IoT- und Digitalisierungsexperte begleite ich zahlreiche Firmen im Bereich Digitalisierung, Plattformökonomie, Compliance, Nachhaltigkeitsmanagement, D2C und Software-Standardisierung. Gerne auch Sie! Mein Markenzeichen sind die gelben Schuhe.

Lassen Sie uns gemeinsam in das digitale Zeitalter starten. Ich berate Sie gerne.

...oder buchen Sie direkt einen Termin.

– Ihr Prof. Dr. Markus Haid

Lassen Sie uns gemeinsam in das digitale Zeitalter starten. Ich berate Sie gerne.

...oder buchen Sie direkt einen Termin über den Button "Kostenloses Gespräch vereinbaren".

– Ihr Prof. Dr. Markus Haid